Flora, liebte es "gefährlich" zu leben. Jetzt hat sie genug, sie möchte nur noch ein warmes Kuschelkörbchen mit Personal...

 

Flora ist im Jahr 2017 geboren (Schätzung vom Tierarzt), inzwischen geschippt und geimpft.

Ob sie kastriert ist, das ist noch nicht ganz klar "erkennbar“, sie würde aber sicher nur kastriert vermittelt.

Die süsse Maus wurde in einer Grossgärtnerei, welche direkt an einer Autobahn liegt, gefunden. 

Sie hat sich dort über mehrere Tage aufgehalten und (oh Schreck) immer wieder über die Autobahn hin und her gewandert, bzw. gesprungen. Es wäre also nur eine Frage von Tagen gewesen, bis die Arme Maus angefahren oder sogar getötet worden wäre. So entschied sich eine Mitarbeiterin der Gärtnerei mit uns Kontakt aufzunehmen und behielt die Maus dort, bis wir sie abholten.

Flora ist also eine Findel Kätzin. Leider meldete sich, trotz intensiver Suche nach ihrem Zuhause mit Flyer, STMZ, anschreiben sämtlicher Tierärzte in einem grossen Radius vom Fundort etc., niemand der die süsse vermisst. 

Flora ist sehr verschmust, verspielt und total neugierig. Eventuell wurde Ihre Neugierde zum Verhängnis?

Mit Artgenossen zeigt sich Flora auf der Pflegestelle total sozial.

Sie liebt alle 2-Beiner, egal ob gross oder klein. Deshalb könnte Floras neues Zuhause gerne in einer Familie sein, wo sie aber nach der Eingewöhnungszeit wieder die Möglichkeit zum Freigang in die Natur hat.

Flora könnte ab Anfangs Januar ihr Köfferchen für ihr neues Zuhause packen, wo auf die hübsche Maus ein weiches Kuschel Körbchen für den Winter wartet.

Flora wird von der Pflegestelle mit Schutzvertrag und einem Starter Paket von ihrem gewohnten Futter vermittelt.

Wenn Sie ab Januar 2019 ein Plätzchen frei haben für die zauberhafte Maus, freuen wir uns, Sie kennen zu lernen.

 

Melden Sie sich direkt auf unserer Pflegestelle

Erika Bieri,  tbi.meldestelle@bluewin.ch oder 079 830 30 44

Nora sucht Personal mit Kuschelkörbchen so sie endlich ankommen darf. Wer kann das bieten???

 

Darf ich mich Vorstellen;

 

Ich bin NORA, 2017 geboren (dies hat zumindest der Tierarzt gesagt), bin geimpft, geschippt und unmittelbar auch kastriert worden.  ( Autsch ) smeil.

Vor einiger Zeit habe ich mich bei einem Schulhaus über viele Tage aufgehalten, denn ich liebe es, wenn viele 2-Beiner um mich herum sind.

Die Schüler haben mit mir auch ganz brav das Znünibrötchen geteilt.

Schliesslich war ich komplett ausgehungert und dankbar um jeden Leckerbissen den ich bekommen habe. Liebevoll haben sich alle Schüler um mich bemüht, wo ich denn wohl Zuhause sein könnte. Flyer wurden gedruckt, ja sogar einen echten Staffellauf gab es, um mein Zuhause zu finden. Leider aber ohne Erfolg. So kam ich zum Tierarzt und somit auf die Pflegestelle vom TBI. Trotz weiteren Bemühungen mit Inseraten, Aufschaltung auf STMZ meldete sich mein Personal einfach nicht. 

Ich realisierte, dass mich meine Dosenöffner nicht einmal vermissen.

Dabei möchte ich doch unbedingt ein Zuhause, dass gerne in einer Familie mit schulpflichtigen Kindern sein darf wo ich nach einer Eingewöhnungszeit wieder die Möglichkeit zum Freigang in die Natur haben darf. Artgenossen brauche ich nicht wirklich um mich herum. Wenn, dann aber nur ein sehr süsser und kräftiger Kater, der mich höflich bedient.

Am liebsten möchte ich gerne den ganzen Tag mit meinem Personal spielen, Bällchen die durch die Luft fliegen oder die Angelschnur die ich einfangen kann. Das liebe ich über alles.

Meine Pflegestelle sagt, dass ich eine sehr starke und dominante Lady sei und mich manchmal etwas rüpelhaft benehme. Upsela. (Ist aber bestimmt nicht böse gemeint von meinem Pflegefrauchen). Das tut mir leid, ich habe doch einfach eine enorme Lebensfreude in mir und die möchte ich ausleben. Es wäre deshalb besser, wenn ich nicht mit ganz kleinen Kindern zusammenlebe, da ich noch lernen muss, meine Dominanz etwas unter Kontrolle zu bringen. Das werde ich aber bestimmt locker schaffen, ganz klar. 

Hey Leute, wenn ihr also ein Körbchen frei habt für mich, Erfahrung mit selbstsicheren, verschmusten aber voll verspielten Katzen habt, meldet euch doch einfach bei meinem Pflegefrauchen und lasst euch persönlich von mir überzeugen.

Natürlich gibt es bei gegenseitiger Sympathie ein Starter Paket von meinem gewohnten Futter und noch einen Schutzvertrag obendrauf.

Freue mich jetzt schon auf einen Besuch, dann ist hier endlich mal etwas los. Grins.

 

Eure Nora

tbi.meldestelle@bluewin.ch  oder 079 830 30 44

Monti unser kleiner Pirat sucht.....Schiffchen.....upsela unser Pirat hat sein Schiffchen schon gekapert, er ist ausgezogen....

 

Unser kleiner Schützling, der Monty.........

 

Ein kleiner junger Kater, geboren im Juli 2018, Leukose Negativ, geschippt und seine erste Impfung hat er bereits auch gut gemeistert.

 

Montys Start ins Leben wird wohl nicht der schönste gewesen sein, denn er wurde ausgehungert, apathisch und voller Parasiten und mit nur einem intakten Auge 

 

entdeckt. Der sofortige Weg zum Tierarzt hat ihm sicherlich das Leben gerettet, denn nach gut einer Woche Stationärer Behandlung um zu Kräften zu kommen, musste sein fehlendes , ausgelaufenes Auge sauber operiert werden. Aber auch das hat der kleine Fratz sauber gemeistert und das Auge wird ihm in Zukunft keinen weiteren Kummer bereiten. 

 

Inzwischen ist Monty ein süsses, kleines, verschmitztes, verspieltes Schlitzohr hoch drei, dem täglich neue Streiche einfallen, sodass auf der Pflegestelle immer etwas los ist. 

 

Monty hat sich so wunderbar erholt, hat auf der Pflegestelle das Zusammenleben mit Hunden kennen gelernt, ist absolut sozial zu Artgenossen, sodass er deshalb gerne sein Köfferchen packen würde in ein neues Zuhause. Das einzige was der Kleine noch etwas lernen muss, ist sein Temperament beim Spielen etwas unter Kontrolle zu bekommen. Da er ziemlich sicher von seiner Mutter sehr früh verstossen wurde, fehlt ihm manchmal die "Bremse" oder die "Grenze" beim Spielen. Die kleinen lernen von der Mutter schon früh, was Grenzen bedeuten, was ihm nun einfach noch etwas fehlt. 

 

Monty kann gerne zu einer Familie mit schulpflichtigen Kindern vermittelt werden, wo er aber auf keinen Fall als Einzel Kätzchen Leben möchte.

 

Wenn Sie mehr erfahren möchten über den kleinen süssen Fratz, dann melden Sie sich direkt auf unserer Pflegestelle.

 

Monty wird mit Schutzvertrag und einem Starter Paket von seinem gewohnten Futter vermittelt.

 

 

 

Erika Bieri, tbi.meldestelle@bluewin.ch oder 079 830 30 44

TBI

Tierschutzbund Innerschweiz

6015 Luzern
info@tierschutzbund-innerschweiz.ch
Tel: 056 / 640 11 17